inc’otels – Coaching und Management für Inklusionshotels


Als Gast willkommen – als Mensch erwünscht,

dieser Leitsatz aus dem Verbund der Embrace Hotels spiegelt die Herausforderung wider, die sich für ein Inklusionshotel stellt: Professionelle Hotelleistung für den Wettbewerb am Markt - Inklusion durch den Einsatz von behinderten Mitarbeitern.

Dass es nicht leicht ist, liegt auf der Hand. Dass - und wie - es funktionieren kann, wissen wir inzwischen. Und wir wissen auch, dass es viele Menschen gibt, die neue Inklusionshotels aufbauen wollen.

Mit einem Netzwerk von Architekten und Fachleuten aus dem Hotelmarketing, Vertrieb und Online-Marketing bin ich Ihr kompetenter Begleiter von der Idee bis zum Hotelbetrieb.
Gemeinsam mit Ihnen will ich inspirierende Inklusionshotels aufbauen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit!

Treffen können Sie mich auch auf:    Twitter |   Xing |   Facebook

Kontaktdaten

Coaching und Management für Inklusionshotels
Martin Bünk

Riedernstraße 56
78239 Rielasingen-Worblingen

+49 172 1 89 52 55
info@incotels.com

Vita

Basis

Die fachliche Grundlage

  • Ausbildung als Hotelkaufmann
  • Diplom-Betriebswirt der Hotellerie an der Hotelfachschule Heidelberg
  • Gesellenprüfung als Koch
  • verschiedene (Leitungs-)Positionen in der internationalen Hotellerie

Erfahrung

12 Jahre Erfahrung im Aufbau und in der Leitung inklusiver Hotels

  • Konzeption, Aufbau und Leitung des Hotel FIT in Much von 2003 bis 2011
  • Konzeption und Aufbau des HotelSportforum in Rostock 2012/2013
  • Leitung und konzeptionelle Umstrukturierung des Seehörnle in Gaienhofen/Bodensee 2013/2014

Verbund der Embrace Hotels

Präsident des Verbundes der Embrace Hotels

  • Die Kooperation der inklusiven Hotels in Deutschland und Europa
  • Gründung 2008, 43 Mitglieder Stand August 2014
  • Referent der Gründerseminare des Hotelverbundes
  • 2010 bis 2015: Präsident des Hotelverbundes
  • www.embrace-hotels.de

Mein Angebot

… für die Vorbereitung


Martin Bünk bei der Schulung

  • Gründerseminar: Tagesseminar als Kick-Off für Ihre Vorbereitung. Was müssen Sie beachten auf dem Weg zu Ihrem Hotel, wie funktioniert ein Hotel und wie mit behinderten Mitarbeitern? Wir werden Sie nicht in einem Tag zu Hotelfachleuten machen, sondern zeigen Ihnen den Weg, den Sie gehen können und welche Meilensteine es zu erreichen gilt.
  • Marktstudie: Sie untersucht die Voraussetzungen, die die Umgebung für Ihr Hotel bietet. Welche etablierten Mitbewerber gibt es? Wie ist die Nachfragesituation in Ihrer Region, wie das Angebot? Diese Untersuchungen sind Basis für die Entscheidungen, wie Ihr Hotel aussehen wird - und natürlich, ob Ihr Umfeld überhaupt Voraussetzungen bietet.
  • Konzeptentwicklung: Ein inklusives Hotel ist so individuell wie seine Mitarbeiter. Jedes Hotel hat seine Stärken und Herausforderungen und muss mit seinem Konzept den Bedingungen des Umfelds angepasst werden. Wir entwickeln mit Ihnen die Idee für Ihr Hotel. Wir stellen mit Ihnen die Struktur und das Angebot auf, mit dem Ihr Hotel am Markt bestehen kann.
  • Machbarkeitsstudie: Die umfassende Untersuchung, welche Chancen das konzipierte Hotel in seinem Umfeld hat. Sie ist die Quintessenz des Planungsjahres, an dessen Ende die Entscheidung steht, wie es weitergeht.
  • Wirtschaftlichkeitsgutachten: Die Basis für Stiftungen und Integrationsämter, ob Ihr Hotel Aussicht auf nachhaltigen Erfolg hat und somit förderfähig ist.

… für die Umsetzung:

Begleitung in der Aufbau- und Gründungsphase


Planungszeichnungen

  • Wie sieht ein Hotelzimmer aus, das den Anforderungen des Marktes entspricht und gleichzeitig die Herausforderungen unserer Mitarbeiter berücksichtigt? Welche Kriterien sind bei der Gestaltung eines Hotelzimmers zu beachten?
  • Welche Produkte/Möbel/Einrichtungsgegenstände sind geeignet und wo kann ich sie beziehen?
  • Wie gestalte ich einfache und effektive Arbeitsabläufe?
  • Personal Recruiting: wo und wie bekomme ich gute Mitarbeiter?
  • Entwicklung eines Marketingkonzepts, Unterstützung beim Marketing
  • Pre-Opening bis zur Eröffnungsfeier

… für den laufenden Betrieb:


Hotel Sportforum in Rostock

  • Begleitung und fachliche Unterstützung: in den ersten 1 bis 3 Jahren. Gemeinsam werfen wir regelmäßig einen Blick auf die Entwicklung Ihres Hotels. Wir erkennen so früh mögliche Fehlentwicklungen und legen gemeinsam notwendige Maßnahmen fest. Der regelmäßige Blick von außen hilft, Ihr Hotel auf dem richtigen Weg zu halten und den langfristigen Erfolg zu sichern.
  • Sanierung/Krisenberatung: wenn es nicht so gekommen ist, wie es geplant war. Eine Analyse der Strukturen und des Angebots hilft, Schwachpunkte und Fehler herauszustellen und Abhilfe zu schaffen.
  • Entwickeln von Konzepten zur Umstrukturierung und zur nachhaltigen Sicherung des Integrationsunternehmens.
  • Wirtschaftlichkeitsgutachten zu neuen Konzepten und zur Weiterführung/Sanierung
  • Managementvertrag: die INCOtel übernimmt dauerhaft oder für einen begrenzten Zeitraum das Management für Ihren Hotelbetrieb, mit einer kompetenten Betriebsleitung vor Ort. Sie überwacht die Maßnahmen und die Betriebsführung und sichert den langfristigen Erfolg Ihres Hotels.

Client Testimonials

  • Am Anfang von Embrace steht die Idee, die Welt nicht in Gewinner und Verlierer zu teilen. Die Intention ist die Vermittlung, als Gast willkommen und als Mensch erwünscht zu sein.

    aus dem Leitbild des Embrace-Verbundes
  • Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht.

    Konrad Adenauer
  • Ein Hotel ist nicht von vornherein fertig ausgedacht und festgelegt. Während man daran arbeitet, verändert es sich in dem gleichen Maße wie die Gedanken. Und wenn es fertig ist, verändert es sich immer weiter, entsprechend der jeweiligen Gemütsverfassung desjenigen, der es gerade besucht…

    nach Pablo Picasso
  • Jeder Mensch ist gleichbedeutend für die Gesellschaft, wenn er sich mit seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten einbringen und entwickeln kann.

    aus dem Leitbild des Embrace-Verbundes
  • Die Welt, die wir geschaffen haben, ist das Resultat einer überholten Denkweise. Die Probleme, die sich daraus ergeben, können nicht mit der gleichen Denkweise gelöst werden, durch die sie entstanden sind.

    Albert Einstein

Get In Touch.

Nehmen Sie gern und unverbindlich Kontakt zu mir auf. Ich freu mich auf Sie.

Error
Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet!